Nr. 24/21 - Hilfeleistungseinsatz im Ahrtal in Rheinland-Pfalz

Am Freitag wurden von der Regierung drei bayerische Hilfeleistungskontingente für die Katastrophenregion in Rheinland-Pfalz angefordert. Die Kontingente aus dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab mit der Stadt Weiden, dem Landkreis Cham und dem Landkreis Rottal-Inn lösten die bisher eingesetzten Kontingente ab. 

Das Hilfeleistungskontingent aus dem Landkreis Rottal-Inn setzte sich aus 25 Fahrzeugen von 20 Feuerwehren und aus 4 Fahrzeugen vom BRK zusammen.

Die FF Massing war als Teil des Kontingents mitdem TLF 16/25 mit dabei. 

Abmarsch des Konvois war am Sonntag, 25.07., um 04:00 Uhr vom Park-and-Ride in Pfarrkirchen. Die Ankunft war am späten Nachmittag des selben Tages in Mendig, das ca. 30 km vom Katastrophengebiet entfernt liegt. Hier bezogen wir unser Übernachtungsquartier in einem ehemaligen Fliegerhorst.

Der eigentliche Einsatz im Katastrophengebiet begann am Tag darauf. In der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler pumpten die FF Kirchdorf a. Inn und wir den Keller von einem Altenheim aus. Der Keller mit einer Fläche von 2000 qm Stand ca. 2 m unter Wasser. 

Nebenbei arbeiteten wir zusätzlich noch verschiedene Einsätze ab. Hierzu zählten beispielsweise das Ausspritzen von Stromverteilerkästen oder die Unterstützung bei der Bergung von Schrott-Pkw‘s aus einer bei der Flut überschwemmten Tiefgarage. 

Nach Beendigung der Arbeiten in Bad Neuenahr-Ahrweiler stießen wir in Marienthal wieder zu unserem Hilfeleistungskontingent aus Rottal-Inn. Aus betroffenen Häusern - die nicht einsturzgefährdet bzw. nicht in der Bausubstanz beschädigt waren - wurden alle Einrichtungsgegenstände als Sperrmüll entfernt und anschließend von Schlamm befreit.

Selber von der Flut hart getroffene Einwohner und Gastwirte von Marienthal richteten in Eigeninitiative Verpflegungsstationen ein. Hier wurden wir und alle anderen Helfer reichlich mit Imbissen und Getränken versorgt.

Die Betreuungs- und Verpflegungseinheit vom BRK Rottal-Inn bereitete uns hervorragend die Brotzeiten und Mahlzeiten und versorgte uns auch mit Getränken. 

Der Rückmarsch des Kontingents Rottal-Inn in die Heimat war am 28.07.2021 ab 09:00 Uhr. Um 22:00 Uhr kamen wir dann wohlbehalten in Massing an. 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 25. Juli 2021 04:00
Einsatzdauer 4 Tage
Fahrzeuge Tanklöschfahrzeug 16/25
Alarmierte Einheiten FF Massing
FF Altersham
FF Anzenkirchen
FF Arnstorf
FF Bad Birnbach
FF Eggenfelden
FF Falkenberg
FF Hebertsfelden
FF Hofmark Gern
FF Kirchdorf am Inn
FF Mitterskirchen
FF Nöham
FF Pfarrkirchen
FF Reichenberg
FF Schmiedorf
FF Simbach am Inn
FF Staudach
FF Tannenbach
FF Triftern
FF Wolfsegg
BRK Betreuung und Verpflegungseinheit
UG-ÖEL
KBM Niedermeier
FKBM Schedlbauer
KBI Eichelseder
KBR Lippeck